Bezirkssynode - Termine

Jeweils 18.00 Uhr, beginnend mit Gottesdienst, anschließend Sitzung

  • Freitag, 24. März 2017, Bopfingen
  • Freitag, 17. November 2017, Essingen
  • Freitag, 23. März 2018, Ellwangen

Bezirkssynode und Kirchenbezirksausschuss

Die Bezirkssynode des Kirchenbezirkes Aalen besteht aus ungefähr 80 Mitgliedern. Dies sind die Pfarrerinnen und Pfarrer der Kirchengemeinden sowie die von den Kirchengemeinderäten gewählten Vertreter und Vertreterinnen, außerdem bestimmte Funktionsträger (zum Beispiel der Kirchenbezirksrechner). Zuwahl von weiteren Mitgliedern ist möglich.

Den Vorsitz führen Wolfgang Probst (Unterschneidheim) als gewählter Vorsitzender (erster Vorsitzender) und der Dekan/in kraft Amtes (zweiter Vorsitzender.

Die Bezirkssynode tagt in der Regel zweimal im Jahr. Die Sitzungen sind öffentlich.

Die Bezirkssynode hat folgende Aufgaben (gem. §§ 7,8 der Kirchenbezirksordnung):

  1. Beratung grundsätzlicher Fragen des kirchlichen Lebens, insbesondere im Kirchenbezirk;
  2. Beratung der Berichte der Dekanin oder des Dekans und der Schuldekanin oder des Schuldekans sowie anderer Arbeitsberichte;
  3. Beratung und Beschlußfassung über Einrichtungen und Dienste des Kirchenbezirks;
  4. Beschlußfassung über den Erlaß von Bezirkssatzungen (§ 27);
  5. Zuwahl von Mitgliedern (§ 3 Abs. 3);
  6. Beratung und Beschlußfassung über Eingaben, die an die Bezirkssynode gerichtet werden.
  7. Feststellung des Haushaltsplans und Beschlußfassung über die Erhebung einer Bezirksumlage (§ 20 Abs. 2 und § 21 Abs. 2);
  8. Feststellung der Kirchenbezirksrechnung und Erteilung der Entlastung (§ 22 Abs. 6);
  9. Beschlußfassung über Rechtsgeschäfte von erheblicher Bedeutung.

In der sitzungsfreien Zeit führt der Kirchenbezirksausschuss die Geschäfte der Bezirkssynode.

Probst ist neuer Vorsitzender (Schwäpo-Artikel 17.03.2014)

Schwäbische Post, von Ulrike Schneider

Der evangelische Kirchenbezirk Aalen hat einen neuen Laienvorsitzenden

Im Mittelpunkt der Frühjahrssynode des evangelischen Kirchenbezirks standen Wahlen. Nach 18 Jahren im Amt hat Heinz Schmidt nicht mehr für den Vorsitz der Bezirkssynode kandidiert. Sein Nachfolger im Kirchenparlament ist Wolfgang Probst aus Unterschneidheim.

Aalen/Ellwangen. In harmonischer Atmosphäre haben die 80 Mitglieder der Synode des Kirchenbezirks Aalen am Freitagabend im Ellwanger Speratushaus vor allem ihre kirchlichen Gremien im Bezirk besetzt. Der Fokus stand dabei vor allem auf dem Kirchenbezirksausschuss, dem KBA, der das kirchenpolitische Gremium der Protestanten im Altkreis Aalen ist, wo über Haushalt, Personalien und Projekte entschieden wird.

Ebenfalls galt es, einen neuen Vorsitzenden für die Bezirkssynode zu wählen. Nach 18 Jahren im Amt hatte bereits im Vorfeld der Synode dessen Vorsitzender Heinz Schmidt signalisiert, nicht mehr zu kandidieren und war bei der Herbstsynode vergangenen Jahres bereits gewürdigt worden. „Jetzt ist es Zeit für einen Wechsel“, sagte Heinz Schmidt am Freitag vor den Delegierten aus den Kirchengemeinden. Es habe bereits Sondierungsgespräche gegeben, berichtete Schmidt.

Und diese Gespräche waren erfolgreich. Wolfgang Probst, Kirchengemeinderatsmitglied in Unteschneidheim-Walxheim, Vorstandsvorsitzender der Bopfinger Bank Sechta/Ries und engagierter Protestant stellte sich der Wahl und wurde mit überwältigender Mehrheit gewählt. In einer kurzen Stellungnahme betonte der 54-Jährige, dass er mitwirken wolle, die evangelische Kirche so zu gestalten, dass die Kirche auch künftig als Teil des Lebens wahrgenommen werde. „Ich bin ein Teamplayer, der stetig bemüht ist, Kompromisse zu finden, der bei Bedarf aber auch schon mal die Kante zeigen kann“, urteilte der Vater zweier erwachsener Töchter über sich selbst.

Ellwangens Bürgermeister Volker Grab attestierte eingangs in seinem Grußwort den im Dezember neu gewählten Kirchengemeinderäten Mut und Engagement. „Kirche muss Flagge zeigen und sich einmischen. Sie mischen sich ein, weil sie ein Ehrenamt übernommen haben.“

Der Jugendchor der evangelischen Kirchengemeinde Ellwangen hat zum Auftakt der Frühjahrssynode unter anderem „Freude schöner Götterfunken“ sowie Michael Jacksons „Man on the Mirror“ intoniert...

© Schwäbische Post 16.03.2014. Fotos: (1.) Der Jugendchor der evangelischen Kirchengemeinde Ellwangen hat die Frühjahrssynode musikalisch eröffnet. (2.) Wolfgang Probst haben die Mitglieder der Bezirkssynode zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Fotos: aki.