Herzlich Willkommen beim evangelischen Kirchenbezirk Aalen!

Der Kirchenbezirk Aalen besteht aus 3 Regionen mit insgesamt 23 Kirchengemeinden, zu denen etwa 40.000 Christen und Christinnen gehören. Der Kirchenbezirk wird geleitet durch die Bezirkssynode und den Dekan. Der Kirchenbezirk Aalen gehört zur Prälatur Ulm, zur Evangelischen Landeskirche in Württemberg und zur Evangelischen Kirche in Deutschland, EKD. Bei der letzten Kirchenwahl wurden je zwei Vertreter/innen der Gesprächskreise "Offenen Kirche" und "Evangelium und Kirche" in die Landessynode gewählt.

_______________________________________

Meldungen aus dem Kirchenbezirk

Pfarrertag in Aalen

Der württembergische Pfarrertag fand im Reformationsjahr 2017 in Aalen statt.

mehr

Jugendreferent/in gesucht!

Das Evangelische Jugendwerk Aalen sucht ab sofort eine/n neue/n Jugendreferenten/in für die Jugendarbeit im Kirchenbezirk Aalen.

 

 

mehr

Informationen zum Pfarrplan 2024 online

Unter www.pfarrplan2024.de finden Sie Informationen, Medien und Materialien zu PfarrPlan 2024.

mehr

Termine

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • „Sonntag muss geschützt bleiben“

    Kommunen, Kirchen und Gewerkschaften im Gespräch beim Fachtag der Sonntagsallianz am 17. Juni in Stuttgart. Prälatin Gabriele Arnold: „Der Sonntagsschutz ist kein Selbstzweck, sondern es geht darum, die Frage wach zu halten, was in einer auf Konsum setzenden Gesellschaft am Ende dem Menschen dient.

    mehr

  • Benefiz im Schloss

    Professor Dr. Wolfgang Freiherr von Stetten öffnet sein Schloss bei Künzelsau am 22. Juli für die Veranstaltung „Einblicke – Ausblicke. Benefiz im Schloss“ der evangelischen Landeskirchenstiftung. Der Erlös kommt diakonischen Einrichtungen und der Landeskirchenstiftugn zugute.

    mehr

  • Gewissensbisse

    Müsste man eine Weltmeisterschaft, deren Gastgeber Grundrechte mit Füßen tritt, nicht eigentlich boykottieren? Rundfunkpfarrer Andreas Koch plagen Gewissensbisse. Was Gott davon hält und wie er damit umgeht erklärt Andreas Koch im neusten Beitrag seiner Kolumne „Am Ball".

    mehr